Archiv des Autors: Bernd Naumann

Kommentar des StuKos zu den geplanten Bibliothekskürzungen

Ein Kommentar des StuKos zu den geplanten Kürzungen der Universitätsbibliothek.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kürzlich erreichte uns die Information, dass für den Haushalt 2011 Budgetkürzungen von über 25 Prozent für die Universitätsbibliothek geplant sind. Auf Anfrage erfuhren wir von der Bibliotheksleitung, dass dies gravierende Einschnitte für die Studierenden bedeuten würde, so beispielsweise eine Verkürzung der Öffnungszeiten und wesentlich weniger Neuerwerbungen.

Wir als StudierendenKonvent sehen dies mit großer Sorge, denn zahlreiche Studiengänge sind auf aktuelle Literatur angewiesen, und da viele Werke nur im Präsenzbestand vorhanden sind, wäre eine Verkürzung der Öffnungszeiten gleichsam eine Verkürzung der Arbeitszeiten der Studierenden. Insbesondere, weil die abendlichen Öffnungszeiten – die im Vergleich mit anderen Universitätsbibliotheken ohnehin schon relativ kurz sind – wegfallen, genau diese aber von vielen Studierenden intensiv genutzt werden, da sie oftmals am Morgen Veranstaltungen besuchen müssen. Auch die Nutzung der Carrels, bei denen ohnehin schon ein Nachfrageüberhang besteht, auf die Projektgruppen oftmals aber angewiesen sind, sowie weitere Infrastruktur der Bibliothek, würde zusätzlich eingeschränkt.

Weiterhin sehen wir die Budgetkürzungen der Universitätsbibliothek als eine ernsthafte Gefährdung der Wettbewerbsfähigkeit und der Attraktivität der Bauhaus-Universität, da Studierende bei der Auswahl der Hochschulen zunehmend großen Wert auf gut ausgestattete Bibliotheken legen. Die Universitätsbibliothek Weimar würde jedoch mit den geplanten Kürzungen auf den Stand einer „besser ausgestatteten Fachhochschulbibliothek“ (Zitat Dr. Frank Simon-Ritz) zurückfallen.

Die Bibliothek ist Wissensspeicher, Inspiration, sozialer Ort und Arbeitsraum für einen Großteil der Studierenden. Eine Einschränkung ihrer finanziellen Mittel würde zugleich eine Einschränkung der Leistungen der Studierenden vieler Studiengänge bedeuten, was nicht im Interesse der Universität sein kann.

Mit freundlichen Grüßen,
i. A. Daphna Dreifuss
Referat Informationsverbreitung
StudierendenKonvent der Bauhaus-Universität Weimar

Veröffentlicht unter StuKo | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kommentar des StuKos zu den geplanten Bibliothekskürzungen

Der neue Banner

Voller Freude möchte ich den neuen Banner der M18 präsentieren, den ich mit Martin Breuer zusammen entworfen habe.

Die Fragestellung für uns speziell war, wie wir den kulturellen Fassettenreichtum des Hauses gerecht werden, wenn wir uns auf eine einzige Bildaussage reduzieren wöllten. Nur vielleicht wollen und können wir das Haus gar nicht so weit reduzieren?

Die breite Fülle des Lebens in der M18 wollen wir zeigen; die kleinen Details die einem flüchtigen Besucher meist vorborgen bleiben. Keine Unterscheidung ob es sich dabei um den StuKo-Vorstand handelt oder um eine der zahlreichen Café-Schichten, gezeichnete Kicker-Veteranen, emsige Initiativ-Mitglieder; den Aschenbecher im Garten, den Flügel im Sitzungssaal oder das "VK macht schwul"-Tag auf dem Ini-Klo im ersten Stock. Alles soll gleichwertig nebeneinander gezeigt werden, da es eben diese Einblicke ins Geschehen des Hauses sind, die seinen Charakter prägen.

Wir hoffen dabei auf die rege Beteilung all derer, denen die feinen Details aufgefallen sind und der Webredaktion neues Material zur Verfügung stellen wollen, damit das Bild der M18 immer klarer werden kann.

Quellen der Inspiration: Brechts Radiotheorie, Benjamins Aufsatz zum Kunstwerk und Vertovs "Liebe zum lebenden Menschen"
Veröffentlicht unter M18 | 1 Kommentar