Interdisziplinarität Leben statt Labeln

(Positionspapier des Bundesfachschaftsrates Stadt- und Raumplanung, Verabschiedet an der Bundesfachschaftskonferenz 22.10.2016)

»Interdisziplinarität ist ein wichtiger Baustein der Curricula der Planungsstudiengänge: Die Fähigkeit als „Schnittstelle“ zwischen Disziplinen zu fungieren, wird oft als Kernkompetenz der Planer*innenausbildung herausgestellt. Dabei bleibt oft unscharf, was mit Interdisziplinarität gemeint ist. Unserer Auffassung nach ist es charakteristisch für eine interdisziplinäre Arbeitsweise, dass es zu einem synergetischen Austausch zwischen den beteiligten Disziplinen kommt, der aus einer direkten Zusammenarbeit entsteht. Ein bloßes „Nebeneinander“ von Disziplinen, wie es beispielsweise oft in gemeinsamen Vorlesungen praktiziert wird, sehen wir dagegen als „multidisziplinäre“ und nicht als interdisziplinäre Arbeitsweise an.

(mehr …)

Veröffentlicht unter Architektur, Berichte, bfsr, Fachschaft | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Interdisziplinarität Leben statt Labeln

ICE zum Zweiten:

ICE1 ICE2 ICE3Unser HoPo-Referent Torsten und StuRa-Vorsitzender Daniel haben gewunken. Byebye, ICE.
(Fotos:DS)

Veröffentlicht unter Berichte, Referate, StuKo, StuRa | Kommentare deaktiviert für ICE zum Zweiten:

Vollversammlung revisited.

Um die Vollversammlung vom 01.07.2013 nochmal zu rekapitulieren, haben wir hier nochmal unsere Forderungen - in Bild und Text. Viel Freude beim Schauen und Lesen.

(mehr …)

Veröffentlicht unter Berichte, StuKo | Kommentare deaktiviert für Vollversammlung revisited.

mini.micro November 2012

geknüllte mini.micro
Wieder einmal hat sich die mini.micro etwas ganz besonderes einfallen lassen: sie ist zerknüllt. Nun ja, zumindest die Herstellung war besonders einfach:) Wer in der Mensa oder der M18 kein Druckexemplar mehr bekommen hat, kann es sich hier runterladen und selbst knüllen:
Vorderseite, Rückseite

Veröffentlicht unter Berichte, Referate, StuKo | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für mini.micro November 2012

Keine Fotos bitte! – Zur Situation der Fotowerkstätten

Seit einiger Zeit befinden sich die Räumlichkeiten der KEW (Künstlerisch-Experimentelle Werkstätten) im Auf- und Umbau, sodass sie bis voraussichtlich August 2012 nicht nutzbar sind.

Für die Fakultäten Medien und Architektur fällt damit die erste Anlaufstelle für Fotoprojekte weg.
Ein Ausweg könnten die fotografischen Werkstätten der Fakultät Gestaltung sein, die sich in der Limona angesiedelt haben. Diese Werkstätten werden von der Fakultät Gestaltung finanziert, womit auch schon ein zweites Problem auftritt: Studenten anderer Fakultäten zahlen dort bspw. für Ausdrucke mehr als die Gestalter. Weiterhin sind für Einführungskurse Studenten der Fakultät Gestaltung bevorzugt, sodass die limitierten Plätze kaum an Architektur- und Medienstudierende gehen. Doch wohin, wenn die KEW nicht zur Verfügung steht? Wieso müssen Studierende anderer Studiengänge finanziell mehr belastet werden als die Gestalter – läge dies nicht in der Verantwortung der Fakultäten?

Mögliche Lösungen scheinen ein Fotolabor aus studentischer Initiative in der Gerberstraße zu sein, die sich mit fairen Preisen und technisch gut ausgestatteten Räumen etablieren wollen. Weiterhin steht die Studierendenvertretung im Dialog mit den Verantwortlichen, auf dass die ungerechte Verteilung der Finanzen und Einführungsplätze mindestens bis zur Wiedereröffnung der KEW ausradiert wird.

Seid ihr auch betroffen? Sagt uns eure Meinung in den Kommentaren oder wendet euch direkt an euren Fachschaftsrat:

A: fachschaft@archit.uni-weimar.de

G: fachschaft@gestaltung.uni-weimar.de

M: fachschaft@medien.uni-weimar.de

Veröffentlicht unter Berichte, Blog, M18, Medien | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Keine Fotos bitte! – Zur Situation der Fotowerkstätten

Ergebnis Urabstimmung Busticket

Stimmberechtigt 3886 Abgegebene Stimmen 1327 (34,15%)
ungültig 94
FÜR Nahverkehrsticket Weimar 975 (80,05%) GEGEN Nahverkehrsticket Weimar 243
FÜR Verbundticket Hochschulstädte 707 (63,01%) GEGEN Verbundticket Hochschulstädte 415

Resultat: Ab dem nächsten Semester haben wir

  • für die nächsten 3 Jahre das Busticket für Weimar für 25€ pro Semester

  • für die nächsten 2 Jahre das Verbundticket für die Hochschulstädte für 8,50€ pro Semester

hier die Fakten zum nachlesen

Veröffentlicht unter Berichte, Fachschaft, M18, StuKo, Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Ergebnis Urabstimmung Busticket

Ergebnisse Wahlen Fachschaftsrat 2012

Fachschaftsrat Architektur

1 Kassandra Löffler 268
2 Friederike Well 248
3 Léonard Bougault 209
4 Martina Filardo 191
5 Ferdinand Sammler 177
6 Julian Gerstner 153
7 Hannah Niemand 141
8 Fabian Pramel 137
9 Jonathan Schmidt 126
10 Silvan Hagenbrock 123
11 Frederike Rode 116
12 Susanne Gallenz 76
13 Maria Herzog 71
- ungültig 4

Fachschaftsrat Bauingenieurwesen

1 Christian Knoth 247
2 Cornelius Lüdtke 234
3 Sebastian Zander 161
4 Isis Amaral 128
5 Elisabeth Dippold 125
6 Maximilian Vogler 119
7 Paul Debus 93
9 Paul Jossa 90
9 Philipp Lorber 90
10 Stefan Doose 85
11 Paul Brust 80
12 Paul Winkler 72
13 Jens Köpper 60
- ungültig 4

Fachschaftsrat Gestaltung

1 Robin Schlolaut 139
2 Andreas Kamolz 84
3 Anna Rupp 80
4 Anna Härtelt 58
5 Max Pieper 57
6 Linda Schumann 54
7 Michael Grossmann 43
8 Konstantin George 38
9 Damian Henn 36
10 Matthias Baumbach 27
11 Collin Höckendorf 22
- ungültig 8

Fachschaftsrat Medien

1 Jan Frederick Eick 388
2 Claudia Heinze 176
3 Felix Andrae 139
4 Sebastian van Vugt 133
5 Franz Streckhardt 117
6 Michael Fischer 85
7 Nele Claus 84
8 Sebastian Stickert 78
9 Felix Clasbrummel 77
10 Anton Schünemann 68
11 Saskia Kemna 61
12 Bagrat Ter-Akopyan 48
13 Marie-Luise Frank 45
14 Gianluca Pandolfo 31
- ungültig 3

Statistik

Stimmberechtigt gesamt 3886
Stimmberechtigt Fachschaft A 1175
Stimmberechtigt Fachschaft B 1068
Stimmberechtigt Fachschaft G 655
Stimmberechtigt Fachschaft M 988
Abgegebene Stimmen gesamt 1213 (31,21%)
Abgegebene Stimmen Fachschaft A 427 (36,34)
Abgegebene Stimmen Fachschaft B 331 (30,99%)
Abgegebene Stimmen Fachschaft G 144 (21,98%)
Abgegebene Stimmen Fachschaft M 311 (31,48%)
Veröffentlicht unter Berichte, Fachschaft, M18, StuKo, Verschiedenes | 1 Kommentar

April-Ausgabe der mini.micro (Thema: Busticket)

Bald steht die Urabstimmung über unser Busticket an und damit ihr euch eine Meinung zum Thema bilden könnt, gibt's die mini.micro hier auch als PDF zum Runterladen, falls ihr keine gedruckte Version bekommen habt.
Habt ihr Fragen oder wollt eure Meinung kundtun? Bittesehr, die Kommentarfunktion steht für euch bereit.

Veröffentlicht unter Berichte, M18, StuKo, Verschiedenes | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für April-Ausgabe der mini.micro (Thema: Busticket)

Eine Busfahrt, die ist lustig…

SCROLL DOWN FOR THE ENGLISH VERSION

(Text von Max Wiesner, der für den StuKo bei den Verhandlungen mit den Stadtwerken und dem VMT war)

Vom 7. bis 9. Mai (gleichzeitig mit der Wahl der Fachschaftsräte) entscheiden wir über zwei verschiedene Nahverkehrsangebote

Zum einen steht das Busticket der Stadtwirtschaft Weimar zur Abstimmung. Das Ticket wurde bei einer Urabstimmung 2011 mit einer Zweidrittelmehrheit der Studierenden angenommen. Nun können wir vom 7.-9. Mai über eine Verlängerung für weitere sechs Semester entscheiden. Der Preis kann stabil bei 25,- Euro pro Semester bleiben. Vorausgegangen war im vergangenen Jahr eine intensive Debatte in der Studierendenschaft über Sinn und Unsinn eines Nahverkehrstickets. Durchgesetzt hat sich am Ende die Seite, welche das Ticket für den Weg zur Uni benötigt (Studis, die bspw. im Merketal, in Weimar-West oder am Herrenrödchen wohnen), und an niedrigschwelliger Mobilität Interessierte. Der Preis ist außerordentlich niedrig, bei durchschnittlich 5 pro Semester in Weimar verbrachten Monaten, rentiert sich das Ticket schon ab 3 Einzelfahrten pro Monat.
Der Preis kommt zustande, weil es sich um ein Solidarmodell handelt, bei dem alle Studierende den gleichen Betrag zahlen, die Nutzung jedoch unterschiedlich ausfällt. Finanzielle Härten für außerhalb Wohnende (sie kauften sich früher JEDEN Monat eine ermäßigte Karte á 25,- Euro) und Studierende aus dem Ausland, welche das Studentenwerk gern in die Randzonenwohnheime verfrachtet, werden so vermieden.

...auch außerhalb Weimars

Weil Weimar nun als letzte mittelthüringische Universitätsstadt seine ÖPNV-Lücke geschlossen hat, gilt es ein weiteres Verkehrsangebot abzustimmen: Das VMT-Ticket (Verkehrsverbund Mittelthüringen) ist ein optionales Angebot, welches die unbegrenzte fahrscheinlose Nutzung von Erfurter Straßenbahn, Bussen im Weimarer Land, dem Landkreis Gotha, dem Saale-Holzland-Kreis sowie von Bus und Bahn in Jena und Gera möglich macht. Den verlangten Preis hierfür konnten die Verhandlungspartner u.a. aus dem Stuko auf 8,50€ pro Semester drücken. Die Laufzeit dieses Vertrages beträgt bei positiver Entscheidung der Studierendenschaft 4 Semester. Keine Angst haben müssen Studierende, die es ins Ausland zieht: Auf Antrag wird der Semesterbeitrag für die Verkehrstickets (Deutsche Bahn, Stadtwerke Weimar und VMT) problemlos zurücküberwiesen. Mit der Bestätigung des Nahverkehrstickets und der Annahme des VMT-Angebotes kann wieder ein Schritt zu einem hoffentlich bald landesweit existierenden solidarischen und ticketlosen (Nah)Verkehr gegangen werden. Wollt ihr das?

Die aktuelle mini.micro zum Thema gibt es hier auch als PDF zum Runterladen



Bevor ihr zur Abstimmung geht, freuen wir uns, wenn ihr die Kommentare unter dem Artikel als Austauschforum für eure Ansicht nutzt, schließlich sind wir als Studierendenvertretung vor allem an eurer Meinung orientiert.

And now: in English


From May 7th to May 9th we have to decide on two options for public transport tickets (at the same time when we vote for the Student's Councils)


First there is the bus ticket for Weimar. In 2011 the students of Weimar agreed to try this one out for one year, until september 2011. Now we have to decide, whether we want to keep that ticket under the same conditions (25€ each semester) for six more semesters. Before we voted for this ticket last year there was a huge discussion about pros and cons of such a ticket, but in the end it turned out that there are many students living far away from Weimar's city centre who want to use the bus. Also it's a very good price - let's calculate it: If you are in Weimar for five months each semester, three single tickets a month would be more expensive than this one ticket for the whole semester. The price is so low, because every student in Weimar pays the same amount of money, no matter how often he or she takes the bus.

The second option (the so-called VMT-ticket) offers us to use the public transport not just in Weimar, but also in Erfurt, Jena, Gera, Gotha an some other regions in Thuringia - this is the VMT area. VMT (Verkehrsverbund Mittelthüringen) is a union of public transport services in the central parts of Thuringia. If we decide to take this option too, every student needs to pay 8,50€ more each semester. This contract would last at least for four semesters. But if you don't stay in Weimar for so long, you just need to pay for those semesters you are here.


So, there is just one question: What do YOU want?
Feel free to tell us your opinion in the comments and, of course, make your vote on 7th, 8th or 9th of May.

Veröffentlicht unter Berichte, StuKo, Verschiedenes | 15 Kommentare

Januarausgabe der mini.micro

Für alle, die keine der begehrten Druckausgaben der mini.micro mehr ergattern konnten (obwohl vielleicht in der M18 noch ein paar rumliegen), gibt es hier das PDF. Auch wenn der "Witz" der ausgedruckten Internetseite, die diese Ausgabe darstellt, etwas verloren geht, wenn ihr euch das ganze jetzt im Internet anseht und die Datei natürlich nicht so dufte gefaltet ist… egal.

Wir freuen uns über eure Kommentare!

Veröffentlicht unter Berichte, M18, Referate, StuKo | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Januarausgabe der mini.micro

mini.micro Dezember 2011

Endlich mal wieder eine neue Ausgabe der mini.micro! Diesmal geht es um die Vollversammlung. Wer in der Mensa oder der M18 keine Printausgabe mehr ergattern konnte, kann sie sich hier als PDF herunterladen:

Vorderseite
Rückseite

Veröffentlicht unter Berichte, M18, StuKo | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für mini.micro Dezember 2011

Campuscast – Die Schuetzengasse

Diesmal ein etwas persoenliches Erlebnis und die Frage: Ist die Schuetze am Wochenende noch ein Studentenclub?
Datum: 24.09.07
zum Podcast →

Veröffentlicht unter Berichte, CampusCast Archiv, Extern, Podcast | Kommentare deaktiviert für Campuscast – Die Schuetzengasse

Campuscast – Der Verwaltungsgebuehren-Boykott

Jetzt wird es ernst. Die Studenten der Bauhaus-Universitaet Weimar haben sich fuer einen Boykott der 50 Euro Extra-Verwaltungsgebuehren ausgesprochen.
Im Beitrag nochmal alle wichtigen Informationen. Weiteres auf http://www.thueringenboykott.de.
Datum: 11.07.07
zum Podcast →

Veröffentlicht unter Berichte, CampusCast Archiv, Extern, Podcast | Kommentare deaktiviert für Campuscast – Der Verwaltungsgebuehren-Boykott

Das neue Thüringer Hochschulgesetz

Ein Interview mit Martin Kessler (StuKo Vorstand) zum neuen Thüringer Hochschulgesetz.
Was ist das?
Gefahren?
Chancen?
Datum: 05.09.06
zum Podcast →

Veröffentlicht unter Berichte, CampusCast Archiv, Extern | Kommentare deaktiviert für Das neue Thüringer Hochschulgesetz

Campuscast – News vom 15.05.2006

Ein neuer Campuscast-News-Flash.
Die Themen:

Studieren wird teurer

Sogar Austieg aus dem Bafoeg?

Petition gegen Dauerpraktika Link

Tatort Uni Weimar

Hello World!

Campuscast - Schneller als Amerika?

Datum: 16.05.06
zum Podcast →

Veröffentlicht unter Berichte, CampusCast Archiv, Extern | Kommentare deaktiviert für Campuscast – News vom 15.05.2006