BFSR

Der Bundesfachschaftsrat
der Stadt- und Raumplaner*innen im deutschsprachigen Raum

Der Bundesfachschaftsrat für Stadt- und Raumplanung (bfsr) vertritt die Studierendenschaft der deutschsprachigen Vollstudiengänge der räumlichen Planung. Der bfsr wird jährlich gemäß Satzung auf der Bundesfachschaftenkonferenz (BuFaKo), die Bestandteil eines jeden PlanerInnenTreffens ist, von den an der BuFaKo teilnehmenden Fachschaften gewählt. Der Aufgabenbereich des bfsr umfasst insbesondere die Mitarbeit und das Stimmrecht in überörtlichen hochschulpolitischen oder fachbezogenen Organisationen (wie z.B. dem Studentischen Akkreditierungspool), die hochschulpolitische Vertretung gegenüber der Hochschulen und der Politik, die Interessenvertretung in den Berufsverbänden, die Unterstützung der Organisationskommitees der einzelnen PlanerInnenTreffen sowie die hochschulpolitische Ausrichtung derselben sowie die Mitarbeit am Hochschultag der nationalen Stadtentwicklungspolitik und weitere Aufgaben.

In der Bundesfachschaft sind gegenwärtig die Fachschaften der folgenden deutschsprachigen Planungsschulen organisiert: TU Berlin, BTU Cottbus-Senftenberg, TU Dortmund, FH Erfurt, HCU Hamburg, TU Kaiserslautern, Uni Kassel, HfWU Nürtingen-Geislingen, HSR Rapperswil, BU Weimar, TU Wien.

http://bfsr.projektrat.de/

Vom Fachschaftsrat A+U entsandte Mitglieder des BFSR:

Legislatur 16/17: Cassandra Rehlinger & Lukas Häfner