Posts von der Fachschaft A+U

Die Demokratie ist Tot. Es lebe die Demokratie!

Ein Vortrag von Prof. Dr. Johannes Heinrichs

weimarer_vortragPegida, Afd, Brexit, Trump, diese Stichworte zeigen: In den westlichen Demokratien häufen sich in jüngster Vergangenheit die Symptome einer tiefen Krise.  Viele Menschen fühlen sich abgehängt vom sie repräsentierenden politischen Establishment; die allgemeine Unzufriedenheit wächst spürbar und äußert sich sowohl in Politikverdrossenheit und Resignation auf der einen, und Wut, gar Hass auf der anderen Seite; politische Akteure mit extrem vereinfachenden oder einfach extremen Programmen erfahren enormen Zulauf und die Demokratie selber scheint in ihren Grundfesten erschüttert: national und global.
Die Probleme der Gerechtigkeit, also von Arm und Reich, Gerechtigkeit auch in Bildungschancen, Arbeitslosigkeit und Verkehr, die Ernährungsprobleme gar der Welt, Frieden und gerechte Grenzen, und der gefährdeten Natur mit ihren Schätzen: all dies schreit nach Lösungen, und alles das ist sachlich lösbar, hängt aber an der einen entscheidenden Frage: Wer kommt zu Wort, und wie können die Wortmeldungen geordnet aufeinander bezogen und effektiv umgesetzt werden?
Im Vortrag wird Prof. Dr. Johannes Heinrichs auf diese Frage versuchen, eine grundlagenphilosophisch abgesicherte Antwort zu geben und sein Konzept vorstellen für eine strukturelle Weiterentwicklung der gesamtgesellschaftlichen freiheitlich-demokratischen Kommunikation.

Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Fachschaft, M18 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.