Schlagwort-Archive: Bibliothek

Wir trauern um die Limona

Trauerarbeit an der Limonapforte

Seit dem ersten August hat die Bibliothek auch in der vorlesungsfreien Zeit genau so lange geöffnet wie im restlichen Semester. Der Wermutstropfen dabei ist jedoch, dass man die Limona nun nur noch durch den Tunnel vom Neubau aus betreten kann – von hinten durch die Brust ins Auge also: Rein in den Neubau und runter in den Keller, um in den Schließfächern Klamotten und Taschen einzuschließen. Dann wieder ins Erdgeschoss und rein in die Bibliothek, um dort wiederum in den Keller zu laufen und durch den Tunnel nach drüben in die Limona zu gelangen. Und dort erwarten einen natürlich auch noch einmal diverse Treppen um… ach verdammt, das Netzteil vom Laptop vergessen – und den ganzen Weg noch zweimal. Einen Großteil der längeren Öffnungszeiten verbringt man also erst einmal auf dem Weg zum Arbeitsplatz und wieder nach draußen.

Die Frage ist nur, was wiegt stärker? Der Nachteil durch den großen Umweg oder die Möglichkeit, immer bis 21 Uhr (Mo-Fr) bzw. 16 Uhr (Sa) die Bibliothek nutzen zu können? Die Bibliotheksleitung sah sich zu diesem Spagat gezwungen, um den Studierenden möglichst lange Öffnungszeiten zu bieten. Da hierfür an anderer Stelle gespart werden muss, fällt die Empfangs- und Leihstelle in der Limona und somit auch der direkte Zugang von der Straße weg.

Sagt uns in den Kommentaren, wie ihr die Sache seht. Wenn ihr euch noch mehr für das Thema interessiert, dann könnt ihr euch auch aktiv beteiligen: Der StuKo sucht derzeit wieder Studierende, die Mitglieder des Bibliotheksbeirates sein möchten. Dort werden genau solche Probleme wie das oben geschilderte behandelt und nach Lösungen gesucht. Wenn ihr mitmachen möchtet, meldet euch per Mail an stuko@uni-weimar.de

Update:
Auch von Seiten der Bibliothek gibt es eine Diskussionsplattform: blog.ub.uni-weimar.de (Danke, Frank Simon-Ritz)

Veröffentlicht unter Blog, M18, StuKo, Verschiedenes | Verschlagwortet mit , , , | 14 Kommentare

Kommentar des StuKos zu den geplanten Bibliothekskürzungen

Ein Kommentar des StuKos zu den geplanten Kürzungen der Universitätsbibliothek.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kürzlich erreichte uns die Information, dass für den Haushalt 2011 Budgetkürzungen von über 25 Prozent für die Universitätsbibliothek geplant sind. Auf Anfrage erfuhren wir von der Bibliotheksleitung, dass dies gravierende Einschnitte für die Studierenden bedeuten würde, so beispielsweise eine Verkürzung der Öffnungszeiten und wesentlich weniger Neuerwerbungen.

Wir als StudierendenKonvent sehen dies mit großer Sorge, denn zahlreiche Studiengänge sind auf aktuelle Literatur angewiesen, und da viele Werke nur im Präsenzbestand vorhanden sind, wäre eine Verkürzung der Öffnungszeiten gleichsam eine Verkürzung der Arbeitszeiten der Studierenden. Insbesondere, weil die abendlichen Öffnungszeiten – die im Vergleich mit anderen Universitätsbibliotheken ohnehin schon relativ kurz sind – wegfallen, genau diese aber von vielen Studierenden intensiv genutzt werden, da sie oftmals am Morgen Veranstaltungen besuchen müssen. Auch die Nutzung der Carrels, bei denen ohnehin schon ein Nachfrageüberhang besteht, auf die Projektgruppen oftmals aber angewiesen sind, sowie weitere Infrastruktur der Bibliothek, würde zusätzlich eingeschränkt.

Weiterhin sehen wir die Budgetkürzungen der Universitätsbibliothek als eine ernsthafte Gefährdung der Wettbewerbsfähigkeit und der Attraktivität der Bauhaus-Universität, da Studierende bei der Auswahl der Hochschulen zunehmend großen Wert auf gut ausgestattete Bibliotheken legen. Die Universitätsbibliothek Weimar würde jedoch mit den geplanten Kürzungen auf den Stand einer „besser ausgestatteten Fachhochschulbibliothek“ (Zitat Dr. Frank Simon-Ritz) zurückfallen.

Die Bibliothek ist Wissensspeicher, Inspiration, sozialer Ort und Arbeitsraum für einen Großteil der Studierenden. Eine Einschränkung ihrer finanziellen Mittel würde zugleich eine Einschränkung der Leistungen der Studierenden vieler Studiengänge bedeuten, was nicht im Interesse der Universität sein kann.

Mit freundlichen Grüßen,
i. A. Daphna Dreifuss
Referat Informationsverbreitung
StudierendenKonvent der Bauhaus-Universität Weimar

Veröffentlicht unter StuKo | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kommentar des StuKos zu den geplanten Bibliothekskürzungen