Post von den Referaten des Stuko

Kulturförderung am Sommerfest 2017

Auch das Referat Kulturförderung war am Sommerfest vertreten.

"Wofür wolltest du schon immer mal Geld ausgeben?"

Das war unsere Frage an euch.

Ein paar Impressionen vom Fest und den Antworten.

Wir freuen uns auf weitere zahlreiche tolle Förderanträge im nächsten Semester.

1750 Euro Kulturfördersumme

300 Euro Sportfördersumme können noch verteilt werden.

Also stellt fleißig eure Anträge

 

Es grüßt

Euer Referat Kulturförderung

 

Veröffentlicht unter M18, Referate, StuKo | Hinterlasse einen Kommentar

Der neue c/Kompass ist da!

Seit zwei Wochen ist er endlich da - der neue c/Kompass!

StuKo der BuW und StuRa der HfM freuen sich euch den diesjährigen Studierendenkalender zu präsentieren!

Erhältlich ist die heiße Ware im Kontor/Stift im Erdgeschoss der M18! Liebe Erstsemester, vergesst nicht euren Gutschein aus dem Erstibeutel mitzubringen.

c/Kompass 004c/Kompass 001c/Kompass 002c/Kompass 005

Veröffentlicht unter Architektur, Bauingenieurwesen, Gestaltung, M18, Medien, Referate, StuKo | Kommentare deaktiviert für Der neue c/Kompass ist da!

ICE zum Zweiten:

ICE1 ICE2 ICE3Unser HoPo-Referent Torsten und StuRa-Vorsitzender Daniel haben gewunken. Byebye, ICE.
(Fotos:DS)

Veröffentlicht unter Berichte, Referate, StuKo, StuRa | Kommentare deaktiviert für ICE zum Zweiten:

StuKo sucht neue*n Referent*en*in

StukoSuchtREFERENT*IN FÜR INITIATIVENKOORDINATION

Das Referat INITIATIVENKOORDINATION ist Ansprechpartner für die Initiativen des StuKo, insbesondere in organisatorischen Fragen der Beantragungen und Erstellung eines Wirtschaftsplanes sowie der Rechenschaftslegung. Das Referat koordiniert, berät und hilft den Initiativen.

Das Referat vertritt die Interessen der Studierendenschaft gegenüber den Initiativen und achtet auf die Einhaltung der Förderzwecke gemäß des genehmigten Wirtschaftsplanes.

Interesse geweckt? Dann E-Mail an:

stuko[at]uni-weimar.de

oder schaut einfach im StuKo-Büro vorbei!

(Grafik:DS)

IniKoo

Veröffentlicht unter Referate, StuKo | Kommentare deaktiviert für StuKo sucht neue*n Referent*en*in

….und dann auch noch im Radio:

Zu Gast bei bauhaus.fm waren die Referentin für Informationsverbreitung, Hannah Meyer und StuKo-Mitglied, Dirk Slawinsky. Wer am Montagabend UKW 106.6 eingeschaltet hatte, konnte viel über Initiativen, Referate, Fachschaftsräte, StuKo und Co. erfahren.

Danke bauhaus.fm-Team für das tolle Interview [hier nachhören], bis zum nächsten Mal!

bauhausfm1 bauhausfm2 bauhausfm3 bauhausfm4Fotos: MM

Veröffentlicht unter Audiopiazza geht fremd, bauhaus.fm, Neues vom StuKo, Radio, Referate, StuKo | Kommentare deaktiviert für ….und dann auch noch im Radio:

Das Merketal wird saniert! (Wirklich!)

StuRa-Vorsitzender Daniel Gracz und StuKo-Referent für Hochschulpolitik, Torsten Zern freuen sich mit den 138 zukünftigen Bewohnern der Merketalstraße 48.

Am Montagnachmittag vollzog das Studentenwerk Thüringen den Bauauftakt zur Sanierung des Hauses 1 der studentischen Wohnanlage in der Merketalstraße. Zu den Gästen zählten unter anderem der Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, Wolfgang Tiefensee und Weimars Oberbürgermeister Stefan Wolf.

Im Rahmen des von der Thüringer Landesregierung initiierten Sanierungsprogramms entstehen insgesamt 138 neue Wohnplätze in 96 Appartements, 5 2-er und 10 3-er Wohngemeinschaften sowie 3 barrierefreien Apartments. Mit dem Einbau eines neuen Aufzuges wird auch ein teilweise inklusives Wohnen möglich. Geschäftsführer Dr. Ralf Schmidt-Röh: „Besonders in Weimar, wo besonders viele Studierende der Bauhaus-Universität und der Hochschule für Musik ‚Franz Liszt‘ aus dem Ausland kommen, gilt es, den Zugang zu preiswerten und studiengerechten Wohnraum zu ermöglichen.“ Gerade für internationale Studierende sei es ungleich schwerer, auf dem freien Wohnungsmarkt eine Unterkunft zu erhalten. Für sie werden daher dringend Wohnplätze benötigt, so Schmidt-Röh.

Vertretend für die Weimarer-Studierendenschaft sprach StuKo-Referent für Hochschulpolitik, Torsten Zern. Dieser freut sich nach fast 15-jähriger Pause über den Start des Sanierungsprogramms in Weimar. Im gleichen Atemzug fordert er jedoch eine verstärkte Unterstützung des Studentenwerk Thüringens durch die Landesregierung um zukünftig zusätzliche Zahlungen von Seiten der Studierenden zu vermeiden.

Die Baukosten werden ca. 4,4 Mio Euro betragen, der Freistaat unterstützt das Sanierungsvorhaben mit 1,9 Mio Euro. Das Vorhaben bildet den Auftakt zur Sanierung der großen Wohnanlagen in Weimar in den nächsten Jahren, um das vorhandene Angebot zu erhalten und den heutigen Anforderungen an studentischem Wohnraum anzupassen.

Bereits für den Beginn des nächsten Wintersemesters ist die Fertigstellung des Hauses 1 geplant. Im Anschluss soll auch die Sanierung des Hauses 2 der Wohnanlage Merketalstraße 48 erfolgen. Auch für die Wohnanlage Jakobsplan 1 wird die Sanierung vorbereitet.merketal1 merketal2 merketal3 merketal4

Fotos: MM

Veröffentlicht unter Extern, Referate, StuKo, StuRa | Kommentare deaktiviert für Das Merketal wird saniert! (Wirklich!)

mini.micro Juli 2013

diesmal mit...dem Bericht vom Sommerfest am Flüchtlingsheim * vielen Möglichkeiten, sich für die Zukunft der Uni einzusetzen * Buch- und Film-Tips * der m18-Renovierung...
Zum Runterladen, Lesen, Drucken, Verschicken, ...
minimicro_13_07_23

Veröffentlicht unter M18, Neues vom StuKo, Referate, StuKo | Kommentare deaktiviert für mini.micro Juli 2013

mini.micro Juni/Juli 13

Himmel oder Hölle - das ist hier die Frage?
Lest in dieser Ausgabe der mini.micro über wichtige Vollversammlungen, die nächsten zu verhindernden Nazi-Feiereien, Kontor&Stift und Gesprächen zu Hochschulen und Politik in Thüringen.

Zum Selbstbasteln hier.

Anleitung dort.

Veröffentlicht unter Fachschaft, Initiativen, Referate, StuKo | Kommentare deaktiviert für mini.micro Juni/Juli 13

Batterien-Sammelbehälter

Da alle "Bewohner" und Nutzer der M18 angehalten sind den Müll zu trennen, hielten wir es für eine gute Idee die Sache noch etwas auszubauen und haben nun 2 Sammelbehälter für Alt-Batterien in der M18 aufgestellt.

Nun habt ihr die Möglichkeit eure leeren elektrischen Energiespender, auf korrekte Art und Weise loszuwerden. Die Boxen sind groß genug, dass sie auch kaputte oder verbrauchte Akku's eurer mobilen Geräte, wie Handy's, MP3-Player und Notebooks fassen.Und das Beste daran ist, dass sie professionell recycelt werden.

Die zwei Boxen befinden sich jeweils zum einem im Kontor/sti.ft im Erdgeschoss und zum anderen im 1.OG neben dem Getränkeautomaten des Maschinenraums.

Batterien-Sammelbehälter

Batterien-Sammelbehälter

Wir würden uns freuen, wenn die grünen Boxen Anklang finden und genutzt werden.

Corn & Franky
Referat Infrastruktur

Veröffentlicht unter M18, Referate | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

mini.micro November 2012

geknüllte mini.micro
Wieder einmal hat sich die mini.micro etwas ganz besonderes einfallen lassen: sie ist zerknüllt. Nun ja, zumindest die Herstellung war besonders einfach:) Wer in der Mensa oder der M18 kein Druckexemplar mehr bekommen hat, kann es sich hier runterladen und selbst knüllen:
Vorderseite, Rückseite

Veröffentlicht unter Berichte, Referate, StuKo | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für mini.micro November 2012

mini.micro Oktober 2012 (Erstitüten-Ausgabe)

mini.micro 10/2012 TitelbildFür alle, die keine Erstitüte erhalten haben, oder sie auch digital lesen möchten oder sich selbst ein riesiges Initiativen-Poster ausdrucken und an die Wand hängen möchten gibt es hier die aktuelle mini.micro als PDF zum Ankieken und Runterladen:
Vorne & Hinten
In dieser Ausgabe erfahrt ihr so ziemlich alles über die Initiativen, die Referate und die Studierendenvertretung in Weimar – vielleicht entdeckt ihr also auch noch etwas neues, auch wenn ihr keine Erstis mehr seid!

Veröffentlicht unter M18, Referate, StuKo | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für mini.micro Oktober 2012 (Erstitüten-Ausgabe)

Ein Brief vom Regenbogenreferat

Liebe Studierendenschaft,

gibt es eigentlich unter all diesen kreativen, schlauen Köpfen dieser Universität niemanden, der sich für Regenbogenbelange interessiert, der sich für meine Belange interessiert?
Am Anfang des Semesters war ich wieder mal guter Hoffnung. Eine kleine Runde von netten Leuten die sich monatlich treffen um queere Themen zu besprechen hatte ich mir vorgestellt. Und einige Partys natürlich... ja die sind immer schön, da kann man neue nette queere Menschen kennenlernen.
Tja und dann: eins, zwei, drei Treffen gemacht: niemand kam. Niemand will sich für mich einsetzen. Oder fast niemand (denn irgendjemand hat ja diesen Text hier für mich geschrieben). Trotzdem ich bin ratlos.
Vielleicht wissen die Studis einfach nichts mit mir anzufangen? Hm, dann sollten sie mal hier nachgucken: https://m18.uni-weimar.de/stuko/referate/regenbogen

Oder wissen sie nicht was ich alles machen kann? Ich kann aufklären (all die Leute die gar nicht wissen dass es queere Studierende gibt!), Ansprechpartner sein (für die queeren die einfach nur gedanklichen Austausch suchen), diskutieren (ja, Leute was ist denn eigentlich queer, Regenbogen, CSD, Idaho?), ja und nette Partys kann ich auch veranstalten.

Hm, oder denken die Studis einfach, ich werde nicht mehr gebraucht, es gibt doch gar kein Bedarf am Regenbogen? Aber Leute, wollt ihr wirklich in einer tristen schwarz-weissen Welt leben? Natürlich ist diese Gesellschaft heteronormativ! Oder haben euch eure Eltern in nicht in der 5. Klasse gefragt welchen Menschen anderen Geschlechts ihr süss findet? (Wer verneinen kann den beglückwünsche ich herzlich!) Dagegen will ich etwas tun! Es gibt viele Frauen die Frauen lieben, und Männer die Männer lieben. Und es gibt auch Menschen die sich gar nicht in dieses biologische Geschlechtsbild einordnen lassen (wollen). Es ist normal schwul oder lesbisch zu sein und das möchte ich vermitteln!

Ach ja, und dann habe ich mir überlegt, vielleicht finden die Studis meinen Namen auch einfach nicht toll? Mensch, ich bin sogar bereit mich umzubenennen. Welcher Name könnte denn zu mir passen? „Queer-Referat“? „LesBiSchwules Referat“? „Gay-Referat“? „Homo-Referat“?
Tobt euch aus und sendet eure Vorschläge!

Schickt mir auch eure Gedanken zu den Fragen die ich gerade aufgeschrieben habe! Und kommt vorbei zum Filmabend im Sitzungssaal der M18 am 4.Juli 2012 um 19 Uhr (Film will noch ausgesucht werden)!
Es gibt auch noch etwas schönes anzukündigen: Vom 16. August bis 13. September wird es eine schöne Ausstellung im Bibliotheksfoyer geben. Sie heisst „Walk with Pride“ und zeigt wirklich schöne Fotos von Pride-Paraden in der ganzen Welt. Und am 25. August findet der „Christopher Street Day Weimar“ statt. Mehr Informationen findet ihr dazu unter http://csd-weimar.de/

So Menschen das war es von mir. Nur noch eine Bitte: Seid dabei! Ich will leben, denn ihr braucht mich!

In Liebe,

Euer Regenbogen-Referat

PS. Ich kann euch übrigens auch Locations in Weimar verraten in denen Regenbogenmenschen willkommen sind! Ganzschön viele....

Veröffentlicht unter Blog, M18, Referate | Kommentare deaktiviert für Ein Brief vom Regenbogenreferat

mini.micro: Wahl-Spezial

In dieser Ausgabe erfahrt ihr alles zu den Wahlen der Fachschaftsräte im Mai und wie ihr euch dafür aufstellen lassen könnt (ein Anmeldebogen ist auch mit dabei). Wer keine Ausgabe mehr in der Mensa oder der M18 oder sonstwo ergattert hat, kann sie sich auch selbst ausdrucken. Hier sind die PDFs: Vorderseite, Rückseite

ALSO AVAILABLE IN ENGLISH: front page, back page

Veröffentlicht unter Blog, Referate, StuKo, Verschiedenes | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Januarausgabe der mini.micro

Für alle, die keine der begehrten Druckausgaben der mini.micro mehr ergattern konnten (obwohl vielleicht in der M18 noch ein paar rumliegen), gibt es hier das PDF. Auch wenn der "Witz" der ausgedruckten Internetseite, die diese Ausgabe darstellt, etwas verloren geht, wenn ihr euch das ganze jetzt im Internet anseht und die Datei natürlich nicht so dufte gefaltet ist… egal.

Wir freuen uns über eure Kommentare!

Veröffentlicht unter Berichte, M18, Referate, StuKo | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Januarausgabe der mini.micro

Die neue micro.mini ist da.

Die aktuelle micro.mini ist gedruckt und gefaltet und heute verteilt.

Wer die micro.mini noch nicht kennt: Sie ist die kleine Schwester der Micro. Sie erscheint alle zwei Wochen und berichtet aus dem StuKo und dem studentischen Leben in Weimar.

Es gibt interessantes zu lesen. Vorbeikommen und Exemplar abgreifen.

Veröffentlicht unter Referate, StuKo | Kommentare deaktiviert für Die neue micro.mini ist da.